Das WirtschaftsForum Neuwied informiert sich über die Fortschritte der Fa. ASAS GmbH auf dem ehemaligen Rasselstein Gelände.

Auf Einladung der Fa. ASAS GmbH informierte sich der Arbeitskreis Standortentwicklung vor Ort auf dem ehemaligen Rasselstein Gelände über die Planungen der neuen Eigentümerin ASAS. Nach der Begrüßung durch Herrn Fred Häring, Director Business Development der Fa. ASAS GmbH, erfolgte eine Besichtigung sämtlicher Hallen, der alten Krankenstation der Rasselstein Werke und des zu dem Gelände gehörenden Hafens.
Im Anschluss diskutierten die Mitglieder des Arbeitskreises, moderiert durch den Arbeitskreissprecher Frank Wolsfeld, mit Herrn Häring und den weiteren Projektkoordinatoren Herrn Adem Azak und Herrn Can Corapioglu Fragen rund um den Wirtschaftsstandort Neuwied.
Es zeigte sich, dass die Fa. ASAS gut in dem Zeitplan bezüglich Aufnahme der Produktion und der Vermietung von Hallen liegt. Zudem arbeitet die Fa. ASAS unter Mitwirken des Arbeitskreises Standortentwicklung und des WiFo an einem ambitionierten Wohnungsbauprojekt zur Schaffung weiterer Wohnungskapazitäten für die Stadt Neuwied.
Nicht zu unterschätzen ist das Potential, welches sich durch die Erstreckung des ehemaligen Rasselsteingeländes auch auf die zum Rhein gelegene Seite diesseits der B42 ergibt. Hier wären u.a. Synergien mit den Universitätsstandorten der Region möglich.
Das WirtschaftsForum zeigt sich mit dem Stand der Entwicklung und der Gastfreundlichkeit der Fa. ASAS sehr zufrieden und bietet der Fa. ASAS auch weiterhin seine Unterstützung an.