Schulprojekt des AK Gesunde Region

Der Arbeitskreis Gesunde Region hat sich nicht nur zur Aufgabe gemacht, die Gesundheit in Betrieben voranzubringen, sondern auch das Gesundheitsangebot an der WiFo Partnerschule, der Realschule plus in Irlich, zu fördern. Zwar verfügt die Schule bereits über ein breites Angebot an Sport- und Freizeitaktivitäten, jedoch sei die Schule für jede Unterstützung dankbar, so betont der stellvertretende Schulleiter Kowalenko.

Zu dem Projekt wurde im kleinen Kreise ein Arbeitspapier erstellt, das Herrn Kowalenko, Frau Gutendorf, Fachschaftsleiterin Sport, sowie den zwei aktiven Schülern Max und Franzi, die bereits an der WiFo Veranstaltung am 15. April anwesend waren, vorgestellt. Beate Kölb, Abteilungsleiterin Gesundheits- und Veterinäramt auf der Kreisverwaltung Neuwied, und Michael Senthoff, sportlicher Leiter des Medicon Sport- und Gesundheitscenters, wussten die geplanten Projekte detailliert vorzustellen. Mit großen Schritten wurden Finanzierungs- und Umsetzungsmöglichkeiten bereits weit vorangetrieben, sodass nach den Sommerferien zwei neue Termine angesetzt sind, an denen die Vorschläge mit dem weiteren Lehrerkollegium und entsprechenden Förderorganisationen abgesprochen werden soll.

Der Arbeitskreis Gesunde Region ist begeistert, dass das Konzept sowohl bei Lehrern als auch Schülern auf ein so großes Interesse stößt  und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit, die noch in diesem Jahr handfeste Ergebnisse verspricht.