Früher seien es die Straßen gewesen, die Prosperität gebracht hätten, so Horn, heute sei es das Internet. „Wenn wir das Internet mit einer Straße vergleichen, so haben wir heute einen Feldweg, benötigen aber aktuell schon eine mehrspurige Autobahn“, so Horn.
Die Notwendigkeit von reibungslosen Telefonverbindungen ist jedem bewusst, dass es sich jedoch bei der Vernetzung über das Internet genauso verhält, möchte er noch einmal hervorheben. Da die Verarbeitung und Sicherung von Betriebsvorgängen ohne das Internet nicht mehr denkbar sind, ist eine reibungslose Datenverbindung unabdingbar.
Zusätzlich ermöglicht eine moderne Internetleitung eine ökonomische und schnelle Verbindung von Dienstleistungsanfragen und -bearbeitungen. Er betont, dass der Glasfaserausbau folglich ohne Alternative ist, um die Betriebe mit den Kunden zu vernetzen.
Er fasst zusammen: „Es gibt keine Nutzung neuer Technologien ohne schnelles Internet“. Der Glasfaserausbau ermöglicht unseren Beitrag zu Industrie 4.0 und bedeutet somit Arbeitssicherung und die Sicherung Neuwieds als Gewerbestandort.