WiFo und SWN haben die Weiche für 500 Mbit/s gestellt

Jetzt noch schnell auf den Zug aufspringen

Die Weiche in Richtung Zukunft ist gestellt. Aber nur wenn alle mitmachen, nimmt das Internet Höchstgeschwindigkeit in Richtung 500 Mbit/s auf. Die Rede ist vom Ausbau des Internets per Glasfaser.
Schon vor mehreren Jahren imitiert, ist es dem Neuwieder WirtschaftsForum jetzt gelungen, mit den Neuwieder Stadtwerken und dessen Partnern eine Vereinbarung zu erzielen, wonach die Unternehmen in den Gewerbegebieten Distelfeld und Friedrichshof per Glasfaser an das schnelle Internet angebunden werden.
Bekanntlich läuft in Zukunft immer mehr über sogenannte Cloud-Lösungen. In der Cloud läuft das Betriebssystem oder der Speicher. „Aber nur wenn wir genügend Interessenten zusammen bekommen, wird das Projekt umgesetzt“, wirbt Brigitte-Ursula Scherrer.
Zwar sind die SWN als kommunales Unternehmen, auf die Stärkung des Standorts fixiert. Dennoch muss der Netzausbau in absehbarer Zeit zumindest null auf null aufgehen. Dazu bedarf es rund 110 Abschlüsse in den Gewerbegebieten. Kommen diese im Frühjahr 2017 zusammen, geht alles ganz schnell. Dann werden die SWN im Sommer die Investitionsentscheidung treffen und schon im Oktober 2018 sind die Glasfaser verlegt.
Das Angebot der SWN ist in jeglicher Hinsicht attraktiv. Bei einer 36-monatigen Vertragsbindung von 250 Mbit/s oder 500 Mbit/s für jeweils 250,00 Euro bzw. 350,00 Euro sowie einer einmaliger Einrichtungskosten in Höhe von 500,00 Euro ist der Preis recht günstig. Außerdem muss sich der Kunde technisch um nichts kümmern. Das Glasfaserkabel wird direkt ins Haus gelegt.
Schnell sollte man allerdings sein. Nicht nur, weil das Projekt mit der Mindestzahl von Kunden steht oder fällt, sondern weil für alle Kunden der ersten Stunde der Anschlusspreis in Höhe von 999,00 Euro wegfällt.
Mit der Glasfaser (FTTH) überholen die SWN die Mitbewerber und ihr VDSL und FTTB. Das heißt, dass die Leitung in Zukunft noch weit über 500 Mbit/s hinausgehen kann, ohne das neue Kabel verlegt werden müssen.

Infos: SWN Glasfaserausbau

SWN starten Glasfaserausbau für Gewerbegebiete Distelfeld und Friedrichshof

Datendurchsatz von bis zu 500 statt 16 MBit/s - Herschbach: Digitale…

Rolf Horn, Geschäftsführer Alfred Horn GmbH & Co. KG.

Früher seien es die Straßen gewesen, die Prosperität gebracht…

Karl-Heinz Kater, Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter der BKF Schule Neuwied

Er betont, dass Schulen und Ausbildungsinstitutionen in der…

Infoveranstaltung Glasfaserausbau in unseren Gewerbegebieten

Glasfaserausbau. Was dieser bedeutet und wozu wir ihn brauchen…

Dagmar Gass, Geschäftsführerin MEGA office & home GmbH

Sie beschreibt den aktuellen Zustand der Internetversorgung…

Achim Ströder, Betriebsleiter bei WiFo Mitglied Assembly & Test Europe GmbH

Er kann gar nicht genug betonen, wie wichtig der Glasfaserausbau…

Oliver Kuhn, Geschäftsführer Rheintal-Transporte.

Er betont, dass der Glasfaserausbau in der Region eine Notwendigkeit…

Ortwin Sülzen, Geschäftsführer Medicon Sport- und Gesundheitscenter Neuwied.

Er ist überzeugt von der Notwendigkeit des schnelleren Internets…

Maayke Bleser, Geschäftsführerin von Bleser Mietstation.

Sie befürwortet den Ausbau der Glasfaserversorgung in den…

Glasfaser-Ausbau

Weitere Interessenten unterschreiben Vorverträge mit den Stadtwerken…

Mit 500 Mbit in Reichweite

Das Neuwieder WirtschaftsForum kämpft schon seit Jahren für…

Bericht Informationsveranstaltung Breitbandversorgung 17.01.2017

Den Landkreis Neuwied flächendeckend mit schnellerem Internet…