Frühjahrsoffensive

Der Workshop „Frühjahrsoffensive“ ist ein fester Bestandteil der vielen Netzwerk-Aktivitäten

Innovation durch Kooperation – Dies ist mehr als eine wohlklingende Beschreibung dessen, was das WirtschaftsForum Neuwied anstrebt und leistet. Das Beispiel Wissenstransfer innerhalb des Unternehmens-Netzwerks macht dies deutlich. Denn das WiFo findet ganz im Sinne seines Gründungsgedankens immer wieder Wege, den Austausch zu pflegen und die Kompetenzen in den eigenen Reihen zu nutzen. So startete 2007 erstmals die „Frühjahrsoffensive“.

Ein Workshop, bei dem es viel um Entwicklung und Veränderung ging, um die Stärkung des Wir-Gefühls ebenso wie um kritische Selbstreflexion und daraus abgeleitet um die künftige Arbeit. Rund 30 Mitgliedsunternehmen waren zu der Premiere gekommen. Und gestaltet wurde sie natürlich von einem Mitgliedsbetrieb: dem Quest-Team Philipp Jung GmbH. Seine besondere Kompetenz: systemische Unternehmens-, Team und Mitarbeiter-Entwicklung. Die „Frühjahrsoffensive“ ist seitdem zu einer festen Größe innerhalb der vielen Netzwerk-Aktivitäten im WiFo geworden. Und wie schon bei der Premiere dient sie auch heute noch in erster Linie der Einstimmung auf neue Aufgaben und Herausforderungen.

„Mitglieder schulen Mitglieder“: Schon der Titel dieses WiFo-Angebotes lässt keinen Zweifel, dass es sich hier um ein weiteres Beispiel von Wissenstransfer innerhalb des Netzwerks handelt. Kompetente Mitgliedsunternehmen referieren über ihr Spezialgebiet. Die Inhalte reichen von Energiesparen und EDV-Sicherheit über Führungsverhalten und Konfliktmanagement bis zu Fragen des Arbeitsrechts.

Mittlerweile hat diese Seminar-Reihe einen Nachfolger gefunden: ein neues Format, aber in unveränderter Absicht, den Austausch zu pflegen. „Trend Talk“ lautet der moderne Titel. Aktuelle Themen werden von Spezialisten aus dem Kreis der WiFo-Betriebe kompakt präsentiert.

Frühjahrsoffensive, Mitglieder schulen Mitglieder, Trend Talk – nur drei Beispiele dafür, wie das WirtschaftsForum Neuwied erfolgreich die Kompetenzen im Kreis der Mitglieder nutzt. Oder wie es Innovation durch Kooperation schafft.