2. Treffen des AK Gesunde Region mit RS + in Irlich

Der Arbeitskreis Gesunde Region zu Gast bei der WiFo Partnerschule, Realschule plus  (bald Robert Krups Schule) in Irlich.

Einige Arbeitskreismitglieder trafen sich zum zweiten Mal mit dem stellvertretenden Schulleiter Kowalenko, um das erste Projekt der Zusammenarbeit in Sachen Gesundheitsförderung voranzubringen. Dieses beläuft sich auf die Anlegung eines Schulgartens. Bereits beim letzten Treffen wurden ein Konzept beschlossen, das vorsieht, selbst angebaute Kräuter und Gemüsesorten in Form einer AG in Kistenbeeten anzupflanzen, um diese nach der Ernte in der schuleigenen Küche zu verwenden.
Beim zweiten Treffen waren auch Herr Deilmann und Frau Dr. Goldschmidt anwesend, die vom pädagogischen Landesinstitut RLP mit der Betreuung und Anleitung von Schulgartenprojekten beauftragt wurden. Sie waren der Einladung des Arbeitskreises gefolgt und lieferten den Anwesenden, insbesondere jedoch Frau Haller-Dietrich, Lehrerin für Biologie und Hauswirtschaftslehre und geplante Leiterin der Schulgarten-AG, umfangreiche Informationen. Nun steht fest, wie ein Kistenbeet angelegt wird, was sich zur ersten Bepflanzung auch im Spätjahr eignet, welche Kosten dabei entstehen, doch vor allem welche Möglichkeiten die eigens angebauten Pflanzen für Schule und Kinder bieten.

Die Arbeitskreismitglieder und WiFo Vorstandsmitglied Marion Blettenberg freuen sich auf erste greifbare Erfolge!